Wir sind Arbeitgeberin in mehr als 120 Berufen

Rund 850 Kolleg*innen aus über 40 Nationen arbeiten in mehr als 120 Berufen für die Bühnen Köln.
Aktuell suchen wir:

Oper Köln

2 Bühnenhandwerker*innen (m/w/d)
Die Bühnen der Stadt Köln suchen ab sofort, unbefristet:
zwei Bühnenhandwerker*innen (m/w/d) mit der Fachrichtung:
Elektriker*in/ Schlosser*in/ Veranstaltungstechniker*in (m/w/d)
in der Bühnentechnik Oper der Bühnen der Stadt Köln.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei circa 70 Millionen Euro.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Ihre zukünftigen Aufgaben:
Sie…
  • sind verantwortlich für den Auf- und Abbau sowie den Transport und die Einlagerung von Bühnenbildern, Bühnenaufbauten und Bühnendekorationen
  • Betreuen Proben und Vorstellungen des täglichen Spielbetriebs
  • Übernehmen, je nach Vorliegen einer entsprechenden Qualifikation, folgende Aufgaben:
  • die Einrichtung, Pflege und Wartung maschinentechnischer Anlagen nach Herstellerangaben
  • die Herstellung und Reparatur von Stahlkonstruktionen
  • die Fehlersuche, –Erkennung und –Beseitigung an der Maschinerie, sowohl software- als auch hardwareseitig, an elektrischen und hydraulischen Antrieben
  • den Ausbau, die Reparatur, sowie den Austausch von defekten Maschinenteilen und Baugruppen
  • die Mitwirkung bei Fertigung und anschließender Montage von Sonder- und Effektantrieben, auf der Grundlage von mechanischen, hydraulischen, pneumatischen oder elektrotechnischen Wirkungsweisen
  • Werkstattarbeiten nach Bedarf (Einrichten und Bedienen von konventionellen Werkzeugmaschinen)
  • die Umsetzung von Herstellerangaben, wie Betriebs- und Bedienungsanleitung sowie Justiervorschriften

Ihr Profil
Sie bringen mit:
Die Aufgabenwahrnehmung erfordert eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als:
  • Elektroniker*in, in der Fachrichtung Betriebstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung der Elektronik
  • Mechatroniker*in mit Schwerpunkt Elektro
  • Energieanlagenelektroniker*in
  • Industrieelektriker*in
  • Elektroanlagenmonteur*in mit nachweisbarem Schwerpunkt in Steuerungs- und Regeltechnik
  • Veranstaltungstechniker*in
  • Schlosser*in, in der Fachrichtung Konstruktionstechnik


Darüber hinaus ist uns wichtig:
Sie…
  • sind bereit Dienste zu theaterüblichen Zeiten (an Wochenenden und Feiertagen sowie in den späten Abendstunden) zu leisten
  • sind physisch und psychisch belastbar (Arbeiten unter Zeitdruck, hohe Eigenverantwortung)
  • sind schwindelfrei
  • sind sicher im Umgang mit Software zur Steuerung von maschinentechnischen Einrichtungen
  • sind sicher im Umgang mit den gängigen Microsoft-Office-Programmen
  • verfügen über ein hohes Maß an Sicherheitsdenken, Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft
  • sind verfügen über Kompetenzen in den Bereichen Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • besitzen einen Führerschein Klasse B
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung.

Ein besonderes Interesse am Theaterbetrieb sowie Kenntnisse hinsichtlich der Abläufe in einem Theaterbetrieb sind wünschenswert.


Wir bieten Ihnen:
Die Stellen sind bewertet nach Entgeltgruppe 6 der Entgeltordnung zum TVöD.
Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,00 Stunden.
Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Zusätzlich zum monatlichen Tabellenentgelt erhalten Sie bis zum 29. Februar 2024 monatlich einen Inflationsausgleich in Höhe von 220 Euro (netto, bei Vollzeitbeschäftigung, bei Teilzeitbeschäftigung prozentual anteilig).
Ab dem 1. März 2024 steigt das monatliche Tabellenentgelt -vorbehaltlich der abschließenden Redaktionsverhandlungen- zwischen 8 Prozent und 16 Prozent, jedoch voraussichtlich mindestens um 340 Euro (brutto).

Ihre Bewerbung:
Die Stellen sind sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben
Weitere Auskunft erteilt Herr Juchem, Telefon: 0221/221-28332, Mobil: 01525/48 71 500.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte, bevorzugt per E-Mail, unter Angabe der Kennziffer 206/24-05-LeBe, bis zum 10.03.2024 an:
bewerbungen@buehnen.koeln

oder auf dem Postweg an:
Bühnen der Stadt Köln
Abteilung Personalservice
Frau Deutscher
Postfach 10 10 61
50450 Köln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.
Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Bühnenfacharbeiter*in (m/w/d)
Die Bühnen der Stadt Köln suchen ab sofort, unbefristet:
eine*n Bühnenfacharbeiter*in (m/w/d)
in der Bühnentechnik Oper der Bühnen der Stadt Köln.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei circa 70 Millionen Euro.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Ihre zukünftigen Aufgaben:
Sie…
  • sind verantwortlich für den Auf- und Abbau von Bühnenbildern
  • betreuen Proben und Vorstellungen
  • übernehmen die Fachgerechte Auswahl von Normmaterial sowie von Arbeits- und Hilfsmitteln
  • sind verantwortlich für die fachgerechte und sichere Lagerung und Inventarisierung im Bühnen- und Magazinbereich sowie dazugehörige hausinternen Transporte


Ihr Profil
Uns ist wichtig:
Sie…
  • verfügen über handwerkliches Geschick
  • sind bereit Dienste zu theaterüblichen Zeiten zu leisten
    (an Wochenenden und Feiertagen sowie in den späten Abendstunden)
  • sind physisch und psychisch belastbar und erfüllen die Voraussetzungen für:
  • körperlich anstrengende Arbeiten (Heben und Tragen von schweren Lasten)
  • Arbeiten auf Gerüsten und in großen Höhen (Schwindelfreiheit)
  • verfügen über ein hohes Maß an Sicherheitsdenken, Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft
  • sind zuverlässig und arbeiten sorgfältig
  • verfügen über Kompetenzen in den Bereichen Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • sind bereit konstruktiv und kreativ an den Produktionen der Oper Köln mitzuarbeiten
  • besitzen idealerweise einen Führerschein Klasse B und/oder einen Staplerschein
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung.


Wir wünschen uns:
Sie verfügen idealerweise über eine abgeschlossene Ausbildung im handwerklichen Bereich.
Ein besonderes Interesse am Theaterbetrieb sowie Kenntnisse hinsichtlich der Abläufe in einem Theaterbetrieb sind wünschenswert.


Wir bieten Ihnen:
Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 4 beziehungsweise Entgeltgruppe 5 der Entgeltordnung zum TVöD.
Sofern Sie über eine abgeschlossene, handwerkliche Ausbildung verfügen, können Sie direkt in die EG 5 TVöD eingruppiert werden.
Verfügen Sie über relevante Berufsvorerfahrung, können Sie direkt in die EG 4 TVöD eingruppiert werden.

Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,00 Stunden.
Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.
Eine Beschäftigung in Teilzeit wird unterstützt.

Die Dienststelle setzt sich dafür ein, den individuellen Arbeitszeitwünschen zu entsprechen.
Zusätzlich zum monatlichen Tabellenentgelt erhalten Sie bis zum 29. Februar 2024 monatlich einen Inflationsausgleich in Höhe von 220 Euro (netto, bei Vollzeitbeschäftigung, bei Teilzeitbeschäftigung prozentual anteilig).
Ab dem 1. März 2024 steigt das monatliche Tabellenentgelt -vorbehaltlich der abschließenden Redaktionsverhandlungen- zwischen 8 Prozent und 16 Prozent, jedoch voraussichtlich mindestens um 340 Euro (brutto).


Ihre Bewerbung:
Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben
Weitere Auskunft erteilt Herr Juchem, Telefon: 0221/221-28332, Mobil: 01525/48 71 500.
Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte, bevorzugt per E-Mail, unter Angabe der Kennziffer 207/24-05-LeBe, bis zum 10.03.2024 an:
bewerbungen@buehnen.koeln

oder auf dem Postweg an:
Bühnen der Stadt Köln
Abteilung Personalservice
Frau Deutscher
Postfach 10 10 61
50450 Köln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.
Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.
Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Souffleuse/Souffleur (m/w/d)
Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. €.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Die Oper Köln im Staatenhaus sucht eine/ einen Souffleuse/ Souffleur (m/w/d). Die Stelle ist ab der Spielzeit 2024/2025 zu besetzen.

Die Oper Köln ist eines der größten Opernhäuser Deutschlands und ein Ort für relevantes und innovatives Musiktheater von höchster Qualität. Das Haus hat unter dem Intendanten Herrn Hein Mulders den Anspruch ein offenes Opernhaus für die Bürger Kölns zu sein und versteht sich aus seiner Tradition heraus als eine junge und internationale Oper. Aufgrund der Sanierung des Opernhauses am Offenbachplatz, ist das Interimsquartier das Staatenhaus am Rheinpark in Köln Deutz mit insgesamt drei bespielbaren Bühnen. Die Gewerke und Verwaltungsbüros befinden sich in Köln Mühlheim und Köln Zentrum, die Probebühnen sind in Hürth.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
  • Soufflieren der Proben und Vorstellungen
  • Gegebenenfalls den Einsatz als Sprachcoach

Hierüber müssen Sie verfügen:
  • Kenntnisse über die Abläufe eines Opernbetriebs
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, phonetische Kenntnisse der slawischen Sprachen wären wünschenswert
  • Eine musikalische Ausbildung sowie die sichere Beherrschung des Lesens von Klavierauszügen
  • Repertoirekenntnisse aus dem Bereich Oper
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten am Abend, an Wochenenden und Feiertagen.

Hierüber sollten Sie verfügen:
  • Teamfähigkeit
  • Loyalität
  • Flexibilität
  • Interkulturelle soziale Kompetenz

Vorgenannte Eigenschaften haben am Haus einen besonders hohen Stellenwert und werden darum vorausgesetzt.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Normalvertrags
Bühne (NV-Bühne/SR Solo). Es handelt sich um eine Vollzeittätigkeit (in der Regel im geteilten Dienst) mit Arbeitszeiten auch abends und an Wochenenden.

Bewerbungsschluss ist am: 30.04.2024

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen erbitten wir ausschließlich per E-Mail an: bewerbungen@buehnen.koeln zu senden.
Bitte nur eine Mailanlage (inklusive Lebenslauf und Zeugnissen) und nur im PDF-Format senden. Die Gesamtgröße darf 4 MB nicht überschreiten.

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.
Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Assistent*in (m/w/d) der technischen Direktion (m/w/d)
Die Bühnen der Stadt Köln suchen schnellstmöglich

eine*n Assistent*in (m/w/d) der technischen Direktion (m/w/d)

für die Oper Köln.


Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. Euro. Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Die Fertigstellung ist in der Spielzeit 23/24 geplant.

Die Bühnen der Stadt Köln planen derzeit den Rückzug in den sanierten Gebäudekomplex am Offenbachplatz, der 4 Bühnen sowie Probebühnen für die verschiedenen Sparten umfasst. Insbesondere für den Übergang vom Sanierungs- und Interimsbetrieb in den Regelbetrieb, aber auch darüber hinaus, muss sich der Theaterbetrieb verstärken.

Ihre zukünftigen Aufgaben:
Sie sind als Projektassistenz der Technischen Direktion Oper direkt unterstellt. Ihre Aufgaben umfassen die folgenden Tätigkeiten:

Sie…
  • assistieren der Technischen Direktion bei produktionsbezogenen Sonderaufgaben und begleiten zusammen mit allen technischen Gewerken den Produktionsprozess neuer Repertoirestücke in der Oper
  • unterstützen in der Rückzugsplanung zum Opernhaus
  • übernehmen Sonderprojekte, im Rahmen des Rückzuges in das Opernhaus
  • arbeiten eigenständig an unterschiedlichen Projekten zur Verbesserung der Organisation und Effizienz innerhalb der technischen Abteilungen
  • wirken in Zusammenarbeit mit allen technischen Abteilungen und Fachkräfte für Arbeitssicherheit an den produktionsbezogenen Gefährdungsbeurteilungen mit
  • erstellen die produktionsbezogenen Ersteinweisungen für die künstlerischen Bereiche
  • betreuen teilweise Endproben in Vertretung der Technischen Direktion
  • betreuen eventuell Sonderveranstaltungen als Verantwortliche*r für Veranstaltungstechnik bzw. als Meister*in
  • unterstützen die Technische Direktion und die technischen Abteilungen bei Vergaben und Beschaffungen
  • Erstellen Betriebsanweisungen

Ihr Profil
Sie bringen mit:
Die Aufgabenwahrnehmung erfordert ein abgeschlossenes einschlägiges Studium als:
  • Ingenieur*in für Theater-/Veranstaltungstechnik
  • oder einen vergleichbaren Studienabschluss

Alternativ eine abgeschlossene Ausbildung
  • zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • zur/zum Meister*in für Veranstaltungstechnik
  • oder eine vergleichbare Ausbildung.

Einschlägige mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Position an einem Repertoiretheater ist wünschenswert, bei Fachkräften für Veranstaltungstechnik erforderlich.

Darüber hinaus ist uns wichtig:
Sie…
  • verfügen über vertiefte fachliche Kenntnisse, beispielsweise aus den Bereichen Sicherheits-, Arbeitsschutz-, Gesundheits- und Umweltschutzverordnungen sowie der entsprechenden Gesetze
  • verfügen über organisatorisches und kommunikatives Geschick
  • sind verantwortungsbewusst, flexibel sowie dienstleistungsorientiert
  • verfügen über Bereitschaft zur Teamarbeit
  • sind bereit, gelegentlich Dienste zu theaterüblichen Zeiten zu leisten (an Wochenenden und Feiertagen sowie in den Abendstunden)
  • verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens B2)
  • verfügen über einen sicheren Umgang mit den MS Office Standardanwendungen sowie mit CAD-Software
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung

Wir bieten Ihnen:
Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages Normalvertrag Bühne (NV Bühne). Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Ihre Bewerbung:
Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben. Weitere Auskunft erteilt Herr Rhein, E-Mail: volker.rhein@oper.koeln, Telefon: 0221/221-28333. Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte, bevorzugt per E-Mail, unter Angabe der Kennziffer 6/24-05-LeBe, bis zum 15.02.2024 an:

bewerbungen@buehnen.koeln

oder auf dem Postweg an:

Bühnen der Stadt Köln
461/2 Personalservice
Frau Deutscher
Postfach 101061
50450 Köln

Die Stadt Köln fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen. Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Sie ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

SCHAUSPIEL KÖLN

Technische*r Direktor*in in Co-Leitung (m/w/d)

Die Bühnen der Stadt Köln suchen ab Beginn der Spielzeit 2024/25

eine*n Technische*n Direktor*in in Co-Leitung (m/w/d)

für das Schauspiel Köln in Vollzeit.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. Euro.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

Die Technische Direktion ist der Geschäftsführenden Direktion sowie der Intendanz Schauspiel direkt untergestellt. Sie übernimmt die Leitung, Organisation und Führung des technischen Personals der Abteilungen Bühnentechnik, Beleuchtung, Ton, Video, Maske und Requisite mit ca. 120 Mitarbeitenden.

Kernaufgabe der Technischen Direktion ist die Betreuung aller technischen Abläufe bei Neuproduktionen, Proben, Vorstellungen, Sonderveranstaltungen, Gastspielen, Abstechern und Koproduktionen unter Berücksichtigung der gültigen Vorschriften und Gesetze.

Sie übernimmt Verantwortung für den sicheren Betriebsablauf im Rahmen einer Betreiberpflichtenübertragung gemäß §§39-41 SBauVO NRW.

Sie….
  • gewährleisten die umfassende technische Umsetzung der künstlerischen Anforderungen für den gesamten Theaterbetrieb
  • verantworten, führen und kommunizieren betreffend aller technischen Abläufe des Theaterbetriebs unter Einhaltung der geltenden Sicherheits- und Arbeitsrechtsvorschriften
  • gewährleisten die Betreuung aller technischen Abläufe bei Neuproduktionen, Proben, Vorstellungen, Sonderveranstaltungen, Gastspielen und Abstechern unter Berücksichtigung der gültigen Vorschriften
  • koordinieren die Neuproduktionen und Koproduktionen in enger Abstimmung mit den künstlerischen Teams und der Intendanz sowie der Produktions- und Werkstättenleitung und den technischen Gewerken
  • planen und betreuen die eintreffenden Tanz- und Schauspielgastspielen sowie Sonderveranstaltungen in technischer und organisatorischer Hinsicht für alle technischen Gewerke.
  • betreuen die Abstecher und Sonderprojekte in Zusammenarbeit mit den künstlerischen Beteiligten in technischer und organisatorischer Hinsicht, unter anderem die Abstimmung mit den Gastspielorten und Erstellung von Technical Rider und adaptierten Bühnenplänen.
  • arbeiten eng mit der Intendanz in der technischen Umsetzung und Planung des Repertoirebetriebs und unter stets wechselnden und neuen technischen und künstlerischen Anforderungen zusammen
  • planen die Jahres-, Monats- und Wochendispositionen im Repertoirebetrieb in enger Abstimmung mit der*dem Chefdisponent*in.
  • entwickeln und setzen langfristige Strategien und Abteilungs- und Betriebsweite Veränderungsprozessen mit der Geschäftsführenden Direktion und Intendanz zu Themen wie Fachkräftemangel, Nachhaltigkeit, Diversität und Arbeitsschutz um
  • arbeiten eng im Betrieb, unter anderem mit der Technischen Direktion Facility Management sowie der Technischen Direktion Oper zusammen
  • planen und überwachen das Budget der zugewiesenen Investitionsbudgets und laufenden Budgets.
  • erstellen produktionsbezogene Gefährdungsbeurteilungen in Abstimmung mit den Fachkräften für Arbeitssicherheit und den Abteilungsleitenden und Produktionsbeteiligten
  • sind für die Personalentwicklung innerhalb der Abteilungen der Technischen Direktion Schauspiel sowie Betreuung der Auszubildenden für Veranstaltungstechnik zuständig
  • erarbeiten und stimmen Genehmigungen für wechselnde Spielszenarien und Sonderprojekte außerhalb des Theaters mit den Beteiligten der Bühnen und dem Bauaufsichtsamt ab
  • sind die zentrale Anlaufstelle für externe Ämter und Behörden zu technischen Fragen, unter anderem für den vorbeugenden Brandschutz und die Bauaufsicht (gemeinsam mit der Technischen Direktion Facility Management) bezogen auf den Betrieb von (temporären) Spielstätten und Probebühnen.

Profil

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert ein abgeschlossenes einschlägiges Studium (Ingenieur*in für Theater-/Veranstaltungstechnik oder vergleichbarer Abschluss) oder eine abgeschlossene Ausbildung zum*r Meister*in für Veranstaltungstechnik.

Eine einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Position an einem Repertoiretheater ist wünschenswert und ohne abgeschlossenes Studium zwingend erforderlich.

Darüber hinaus ist uns wichtig

Sie….
  • verfügen über vertiefte fachliche Kenntnisse, aus den Bereichen der Sicherheits-, Arbeitsschutz-, Gesundheits- und Umweltschutzverordnungen und Gesetze
  • verfügen über organisatorisches und kommunikatives Geschick, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität sowie Dienstleistungsorientierung
  • sind teamfähig und belastbar
  • haben die Bereitschaft zu gelegentlichen Arbeiten an Wochenenden und Feiertagen sowie in den Abendstunden
  • sind sicher im Umgang mit Office-Programmen, sowie CAD-Kenntnisse in gängigen Programmen zur Erstellung von Bühnenplänen und Überarbeitung von Gebäudeplänen
  • haben gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • besitzen ein hohes Maß an technischem Verständnis und Organisationstalent
  • haben Führungserfahrung mit hoher Sozialkompetenz und Überzeugungsvermögen
  • verfügen über eine ausgeprägte Empathie in künstlerischen und personellen Belangen
  • haben ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen und Verständnis für künstlerische Prozesse und lösungsorientiertes Arbeiten
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung
  • setzen sich für Vereinbarkeit von Beruf und Leben sowie eine wirksame Frauenförderung ein
  • fördern Individualität und Vielfalt und setzen die Inklusionsvereinbarung um.


Wir bieten Ihnen

  • Interessanter Arbeitsplatz im Leitungsteam des Theaters
  • Eigenverantwortliche Aufgabenteilung im Co-Leitungsteam der Technischen Direktion Schauspiel mit der Möglichkeit zur persönlichen Schwerpunktsetzung bei strategischen bzw. projektgebundenen Aufgaben.
  • Zusammenarbeit in einem dynamischen und hoch motivierten Team
  • Die Möglichkeit, diverse Veränderungsprozesse des Schauspiel Köln mitzuerleben und mitzugestalten.
  • Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben an der Schnittstelle von Kunst und Technik sowie zu immer wechselnden Gastteams und -Companies.
  • Die Teilnahme an Weiterbildungen und Fachmessen im Rahmen der betrieblichen Aufgaben.
  • Die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.
  • Zuschuss zum Deutschlandticket als Jobticket.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages Normalvertrag Bühne (NV Bühne). Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Ihre Bewerbung

Sollten Sie vorab Fragen zur ausgeschriebenen Position haben, steht Ihnen Galina Schröder aus der Technischen Direktion, telefonisch unter 0221 221 28430 oder per Email unter galina.schroeder@schauspiel.koeln, zur Verfügung.

Bewerbungen senden Sie bitte vorzugsweise per Mail bis zum 14.01.2024 an:

bewerbungen@buehnen.koeln

oder

Bühnen der Stadt Köln
Personalabteilung
Frau Böhning
Postfach 101061
50450 Köln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung. Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert wer-den können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Beleuchterhandwerker*in als Stellwerker*in (m/w/d)

Die Bühnen der Stadt Köln suchen ab dem 01.04.2024 im Rahmen einer unbefristeten Stellenbesetzung

eine/n Beleuchterhandwerker*in als Stellwerker*in (m/w/d)

in der Beleuchtungsabteilung Schauspiel der Bühnen der Stadt Köln.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei circa 70 Millionen Euro.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

Sie…
  • programmieren und bedienen die Lichtstellenanlage (ETC) während der Proben, Beleuchtungsproben und der Vorstellungen
  • passen die szenisch bedingten Änderung der programmierten Stimmungen in Absprache mit dem Beleuchtungsmeister an
  • richten selbstständig Probenbeleuchtungen ein
  • dokumentieren die vollständige Beleuchtungseinrichtung von Neuproduktionen (AutoCAD/Vectorworks Spotlight, Lightwright, MovingLight-Assistant)
  • richten die Beleuchtungsanlage für den Proben- und Vorstellungsbetrieb ein
  • warten und reparieren die Beleuchtungsanlage

Profil

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert eine abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Veranstaltungstechnik oder in einem Beruf der Elektrotechnik (Elektriker*in, Elektroniker*in) mit Berufserfahrung im Bereich Bühnenbeleuchtung.

Darüber hinaus ist uns wichtig:

Sie ….
  • sind sicher im Umgang mit allen Pulten der ETC-EOS-Serie (mindestens 1 Jahr Erfahrung als Stellwerker auf EOS-Pulten)
  • besitzen gute Netzwerkkenntnisse aller gängigen Protokolle und Peripheriegeräte
  • sind sicher im Umgang mit DMX-Geräten und Moving-Lights
  • verfügen über physische und psychische Belastbarkeit (Heben und Tragen von Scheinwerfern, Arbeiten unter Zeitdruck)
  • haben die Bereitschaft zur Leistung von Diensten an Wochenenden und Feiertagen sowie bis in die späten Abendstunden
  • besitzen ein hohes Engagement, Eigenverantwortung und handwerkliches Geschick
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung

Wünschenswert wäre darüber hinaus:

Sie …
  • haben besonderes Interesse am Theaterbetrieb
  • sind sicher im Umgang mit den Microsoft Programmen Word und Excel sowie mit einschlägiger CAD- und Licht-Dokumentationssoftware
  • besitzen Grundkenntnisse Englisch in Wort und Schrift
  • verfügen über Führerschein Klasse B

Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 7 der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Zusätzlich zum monatlichen Tabellenentgelt erhalten Sie bis zum 29. Februar 2024 monatlich einen Inflationsausgleich in Höhe von 220 Euro (netto, bei Vollzeitbeschäftigung, bei Teilzeitbeschäftigung prozentual anteilig).

Ab dem 1. März 2024 steigt das monatliche Tabellenentgelt um einen (Sockel-)Betrag in Höhe von 200 Euro und zudem der dann erhöhte Betrag linear noch einmal um 5,5 Prozent. Die Erhöhung beträgt insgesamt mindestens 340 Euro (brutto).

Eine aktuelle Entgelttabelle finden Sie beispielsweise auf https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/vka.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskunft erteilt Herr Michael Gööck, Leiter Beleuchtung Schauspiel, Telefon: 0221 / 221-28441, E-Mail: michael.goeoeck@schauspiel.koeln

Bewerbungen senden Sie bitte vorzugsweise per Mail bis zum 31.01.2024 an:

bewerbungen@buehnen.koeln

oder

Bühnen der Stadt Köln
Personalabteilung
Frau Böhning
Postfach 101061
50450 Köln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung. Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

BÜHNEN KÖLN

Kraftwagenfahrer*in (m/w/d)
Die Bühnen der Stadt Köln suchen, im Rahmen einer Vertretung, im Zeitraum vom 01.08.2024 befristet bis zum 31.07.2025:
eine*n Kraftwagenfahrer*in (m/w/d)
für die Transportabteilung der Bühnen der Stadt Köln.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.
Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. €.
Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.


Ihre zukünftigen Aufgaben:
Sie…
  • Fahren alle bühneneigenen Kraftfahrzeuge des Fuhrparks, bestehend aus:
  • diverser PKW
  • einem Transporter (3,5 t)
  • LKW
  • Spezialfahrzeugen, zum Beispiel Container-Seitenlader (44 t)
  • div. Leihfahrzeuge
  • führen selbstständige die kompletten Arbeitsabläufe beim Auf- und Abladen von Überseecontainern bis zu einer Länge von 40 Fuß und die Bedienung des Container-Seitenladers durch
  • arbeiten mit beim Be- und Entladen der übrigen Transportfahrzeuge
  • sichern eigenverantwortlich Ladegut
  • setzen selbstständig Prioritäten hinsichtlich der Disposition von Fahrten, im Rahmen grundsätzlicher Weisungen


Ihr Profil
Sie bringen mit:
Die Aufgabenwahrnehmung erfordert keine bestimmte abgeschlossene Ausbildung, jedoch den Besitz folgender Dokumente beziehungsweise Befähigungen:
  • eine gültige Fahrerlaubnis für Hänger-Fahrzeuge und Sattelzüge
    (Klassen B, C1E, CE ohne Begrenzung der Tonnage und MSLT)
  • eine gültige Fahrer*innenkarte
  • eine aktuelle Bescheinigung über die Teilnahme an allen 5 Weiterbildungs-Modulen nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG)


Darüber hinaus ist uns wichtig:
Sie…:
  • verfügen über eine gute Auffassungsgabe und die Fähigkeit, Probleme eigenständig zu lösen
  • sind körperlich belastbar und geistig flexibel
  • verfügen über ein hohes Maß an Eigeninitiative und Eigenverantwortung
  • verfügen über fundierte Kenntnisse in der KFZ-Technik, die zum sachgemäßen Betrieb und der notwendigen Pflege der Fahrzeuge befähigen
  • sind kommunikationsbereit und in hohem Maße teamfähig
  • sind bereit, insbesondere im Zuge der aufgrund von Generalsanierung Oper/ Neubau Schauspielhaus bestehenden Interims- und Umzugssituation, nach Dienstplan bzw. dienstlichen Erfordernissen, den Dienst an den verschiedenen Einsatzorten im gesamten Stadtgebiet zu beginnen und/oder zu beenden
  • sind bereit, auch kurzfristig anfallende Überstunden sowie Dienste an Wochenenden, Feiertagen und, je nach betrieblichen Erfordernissen, bis in die späten Abendstunden zu leisten
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung


Wir bieten Ihnen:
Die Beschäftigung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 5 TVöD.
Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,00 Stunden.
Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Einstellung erfolgt gem. § 14 Abs. 1 Nr. 3 Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (TzBfG) im Rahmen einer Vertretung, befristet im Zeitraum vom 01.08.2024 bis zum 31.07.2025, längstens jedoch für die Dauer der Vertretung.


Ihre Bewerbung:
Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben.
Weitere Auskunft erteilt Frau Müller, Telefon: 0221/221-28326.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte, bevorzugt per E-Mail, unter Angabe der Kennziffer 928/23-05-LeBe, bis zum 07.04.2024 an: bewerbungen@buehnen.koeln

oder auf dem Postweg an:
Bühnen der Stadt Köln
Abteilung Personalservice
Frau Deutscher
Postfach 10 10 61
50450 Köln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.
Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.
Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Bühnenbildassistent*innen (m/w/d)
Die Bühnen Köln suchen für die Spielzeit 2024/2025

Bühnenbildassistent*innen (m/w/d)

für die Sparten Oper und Schauspiel.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. €.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.
Die Bewerberin, beziehungsweise der Bewerber, sollte über den Führerschein der Klasse B (PKW) verfügen. Darüber hinaus sind qualifizierte zeichnerische Grundlagenkenntnisse sowie CAD-Kenntnisse (Mega CAD) für die Aufgabenwahrnehmung erforderlich.

Kreativität, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, zeitliche Flexibilität und eine selbstständige Arbeitsweise sind für die Aufgabenwahrnehmung sehr wichtig.

Weitere Voraussetzungen sind:

  • mehrjährige Berufserfahrung
  • gute Englischkenntnisse
  • gute organisatorische Fähigkeiten
  • künstlerisches Einfühlungsvermögen
  • handwerkliches Geschick
  • Eigenverantwortung und Engagement
  • soziale und kommunikative Kompetenz

Weitere Sprachkenntnisse über die guten Englischkenntnisse hinaus sind wünschenswert, aber nicht Bedingung.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne, SR-Solo.

Für nähere Informationen können Sie gerne die Ausstattungsleiterin, Frau Petra Möhle, kontaktieren unter: Telefon: 0221/221 28361

Bewerbungen richten Sie bitte bis 01.04.2024 an:

Bühnen Köln
Ausstattungsleitung
Frau Möhle
Brabanter Straße 2-4
50674 Köln

oder

E-Mail: petra.moehle@buehnen.koeln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Gruppenleitung der Anlagenbuchhaltung (m/w/d)
Bei den Bühnen der Stadt Köln ist ab sofort eine Stelle als

Gruppenleitung der Anlagenbuchhaltung (m/w/d)

zu besetzen.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.
Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. €.
Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Ihre Aufgaben:
Sie…
- übernehmen und betreuen eigenständig Projekte
- sind für alle Aufgaben im Rahmen der Anlagenbuchhaltung zuständig
- erstellen Inventur-Richtlinien
- organisieren Inventuren des Sachanlage- und des Vorratsvermögens und führen diese durch
- analysieren Inventurdifferenzen und leiten Maßnahmen daraus ab
- bewerten, überwachen, prüfen, buchen und schreiben das Anlagevermögen einschließlich der zugehörigen Sonderposten fort
- arbeiten umfangreich bei der Jahresabschlusserstellung mit und dokumentieren diesen für die Anlagenbuchhaltung
- sind Ansprechpartner*in für das Finanzamt, die Wirtschaftsprüfer*innen und die Steuerberater*innen
- sind zuständig für die Kontenklärung mit Lieferant*innen und Kund*innen
- arbeiten aktiv an der Digitalisierung in der Anlagebuchhaltung mit
- sind Key User für das Modul SAP FI-AA
- betreuen und führen ein kleines engagiertes Team.

Ihr Profil:
Sie verfügen über:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Verwaltungswissenschaften, in Public Administration/Management, der Wirtschaftswissenschaften oder Rechtswissenschaften oder
  • bei Tarifbeschäftigten ein erfolgreich abgeschlossener Verwaltungslehrgang zwei (ehemals Angestelltenlehrgang zwei) oder
  • bei Beamt*innen die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst).

Darüber hinaus ist uns wichtig:
Sie…
- sind geprüfte*r (Anlagen-)buchhalter*in
- verfügen über mehrjährige Erfahrung im Bereich der kaufmännischen Buchführung
- bringen eine hohe Zahlenaffinität und ein sehr gutes mathematisches und analytisches Verständnis mit
- verfügen über umfangreiche Kenntnisse im Finanz-, Steuer- und Handelsrecht
- kommunizieren, klar, anschaulich und empfänger*innenorientiert
- verfügen über digitale Kompetenz, insbesondere in Excel
- besitzen erste EDV-Kenntnisse im Bereich SAP FI-AA und SAP-MM
- verfügen über Handlungsorientierung, insbesondere über die Fähigkeit unternehmerisch zu denken und zu handeln
- verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung
- setzen sich für Vereinbarkeit von Beruf und Leben sowie eine wirksame Frauenförderung ein
- fördern Individualität und Vielfalt und setzen die Inklusionsvereinbarung um

Wir bieten Ihnen:
Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 10 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) beziehungsweise nach Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen).
Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen sowie dem Regelungspapier zur Nachqualifizierung für Verwaltungsbeschäftigte der Entgeltgruppen 5 bis 12.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.
Zusätzlich zum monatlichen Tabellenentgelt erhalten Sie bis zum 29. Februar 2024 monatlich einen Inflationsausgleich in Höhe von 220 Euro (netto, bei Vollzeitbeschäftigung, bei Teilzeitbeschäftigung prozentual anteilig).
Ab dem 1. März 2024 steigt das monatliche Tabellenentgelt - vorbehaltlich der abschließenden Redaktionsverhandlungen - zwischen 8 % und 16 %, jedoch voraussichtlich mindestens um 340 Euro (brutto).
Eine aktuelle Entgelttabelle finden Sie beispielsweise auf https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/vka.

IHRE BEWERBUNG:
Weitere Auskunft erteilt Herr Ohrem, Telefon 0221 / 221-28515.
Bitte senden Sie Ihre ausführlichen und vollständigen Bewerbungsunterlagen, bevorzugt per E-Mail, bis zum 18.02.2024 an:

bewerbungen@buehnen.koeln


oder auf dem Postweg an:

Bühnen der Stadt Köln
Personalabteilung
Frau Musholt
Postfach 101061
50450 Köln

Bei postalischer Bewerbung bitten wir nur Kopien einzureichen, da keine Rücksendung der Unterlagen erfolgen kann.
Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.
Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.
Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY-Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.
Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Mitarbeiter*in (m/w/d) in der Haustechnik
Die Bühnen der Stadt Köln suchen ab sofort, befristet bis zum 31.12.2024:

eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) in der Haustechnik.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung. Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. €.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Ihre zukünftigen Aufgaben:
Sie…
Übernehmen Haustechnische Tätigkeiten der Bedienung und Instandhaltung, wie:
  • die allgemeine Bedienung der Anlagen, Einrichtungen, Maschinen und Geräte der technischen Gebäudeausrüstung
  • turnusmäßige Rundgänge zur Kontrolle der technischen Gebäudeausrüstung
  • die selbstständige Analyse, Beseitigung und Dokumentation von Störungen der technischen Gebäudeausrüstung
  • den Betrieb und die Sicherstellung der ständigen Betriebsbereitschaft der technischen Gebäudeausrüstung

Übernehmen Tätigkeiten in der Gebäudeleittechnik (entsprechende Weiterbildungen werden angeboten) wie:
  • die EDV-basierte Bedienung der Gebäudeleittechnik (Mess- und Regeltechnik)
  • die Durchführung von Installationsarbeiten und die Einregulierung an haustechnischen Systemen
  • die Fehlersuche und Problembeseitigung in der Gebäudeleittechnik

Führen die folgenden handwerklichen Tätigkeiten aus:
  • Installations-, Instandhaltungs-, Werkstatt- und Servicearbeiten
  • Schönheitsreparaturen
  • Wartungsarbeiten an Anlagen, Einrichtungen, Maschinen und Geräte der technischen Gebäudeausrüstung
  • Unterstützung bei Umbau- und Instandhaltungsarbeiten der technischen Gebäudeausrüstung
  • die Prüfung und die Reparatur von ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln

Ihr Profil
Sie bringen mit:
Die Aufgabenwahrnehmung erfordert eine abgeschlossene Ausbildung als:
  • Elektroniker*in für Energie- und Gebäudetechnik,
  • Elektroanlagenmonteur*in,
  • Elektroniker*in Automatisierungstechnik
  • Elektroniker*in - Gebäude- und Infrastruktursysteme
  • Elektroniker*in – Gebäudesystemintegration
  • Elektroniker*in – Automatisierungs- und Systemtechnik
  • Mechatroniker*in – Kältetechnik
  • Mechatroniker*in
oder aus einem ähnlichen Berufsfeld mit einer Weiterbildung zur/zum:
  • Fachkraft Gebäudetechnik
Berufserfahrung im Bereich des technischen Gebäudebetriebs ist wünschenswert.

Darüber hinaus ist uns wichtig:
Sie…
  • sind bereit Dienste zu theaterüblichen Zeiten (an Wochenenden und Feiertagen sowie in den späten Abendstunden), im Zwei-Schicht-Betrieb zu leisten, in der Regel zwischen 06:30 Uhr und 23:00 Uhr
  • sind physisch und psychisch belastbar (Arbeiten unter Zeitdruck und Eigenverantwortung)
  • sind schwindelfrei
  • zeigen eine hohe Einsatz- und Dienstleistungsbereitschaft und verfügen über ein hohes Verantwortungsbewusstsein
  • arbeiten selbstständig, strukturiert und sorgfältig
  • sind flexibel, kommunikationsstark, offen für Neus und zeigen eine fachübergreifende Denkweise
  • sind team- und kooperationsfähig
  • besitzen handwerkliches Geschick
  • sind routiniert im Umgang mit den gängigen MS-Office-Standardanwendungen
  • verfügen über eine Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. Klasse B sowie die persönliche Eignung zum uneingeschränkten Führen von Fahrzeugen der genannten Klassen
  • setzten sich für Inklusion, Vielfalt und Chancengleichheit ein
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung

Ein besonderes Interesse am Theaterbetrieb sowie Kenntnisse hinsichtlich der Abläufe in einem Theaterbetrieb sind wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:
  • die außergewöhnliche Situation eines Theaterbetriebes im Übergang vom Interim, zur Rückkehr in einen Theaterkomplex, nach denkmalgerechter Sanierung, mit neuer technischer Gebäudeausrüstung
  • ein spannendes Arbeitsumfeld, in dem Sie Ihren Beitrag zum Gelingen einzigartiger Theaterproduktionen leisten
  • die Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem besonders vielseitigen Aufgabenspektrum
  • ein vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • einen wertschätzenden Führungsstil und Vertrauen in Ihre Fähigkeiten
  • eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)
  • eine Jahressonderzahlung nach Tarifvertrag
  • einen Fahrtkostenzuschuss für den ÖPNV
  • vermögenswirksame Leistungen
  • hochwertige Arbeitskleidung und Werkzeug.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 7 der Entgeltordnung zum TVöD. Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung. Die Befristung erfolgt gemäß § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) aufgrund Vorliegens eines sachlichen Grundes.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,00 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Zusätzlich zum monatlichen Tabellenentgelt erhalten Sie bis zum 29. Februar 2024 monatlich einen Inflationsausgleich in Höhe von 220 Euro (netto, bei Vollzeitbeschäftigung, bei Teilzeitbeschäftigung prozentual anteilig). Ab dem 1. März 2024 steigt das monatliche Tabellenentgelt - vorbehaltlich der abschließenden Redaktionsverhandlungen- zwischen 8 Prozent und 16 Prozent, jedoch voraussichtlich mindestens um 340 Euro (brutto).

Ihre Bewerbung:
Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben. Weitere Auskunft erteilt Herr Wolff, Telefon: 0221/221-28338, Mobil: 01525/4579369.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte, bevorzugt per E-Mail, unter Angabe der Kennziffer 1356/23-05-LeBe, bis zum 28.01.2024 an:

bewerbungen@buehnen.koeln

oder auf dem Postweg an:
Bühnen der Stadt Köln
Abteilung Personalservice
Frau Deutscher
Postfach 10 10 61
50450 Köln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.
Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen. Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Metallbauer*in in der Tätigkeit einer*s Bühnenhandwerker*in (m/w/d)

Die Bühnen der Stadt Köln suchen ab sofort im Rahmen einer befristeten Stellenbesetzung bis zum 31.08.2024

eine*n Metallbauer*in in der Tätigkeit einer*s Bühnenhandwerker*in (m/w/d)

für die Bühnentechnik Schauspiel der Bühnen der Stadt Köln.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. €.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
  • Auf- und Abbau von Bühnenbildern
  • Transport- und Lagerarbeiten
  • selbstständiges Arbeiten in der hauseigenen Schlosserei nach Plan beziehungsweise Zeichnung
  • Wartung und Pflege der Maschinen in der hauseigenen Schlosserei
  • Betreuen von Proben und Vorstellungen

Ihr Profil
Die Aufgabenwahrnehmung erfordert eine abgeschlossene Ausbildung im Metallbauerhand-werk, Fachrichtung Konstruktionstechnik oder eine vergleichbare abgeschlossene Berufsausbildung.

Darüber hinaus ist uns wichtig
  • psychische (Arbeiten unter Zeitdruck, hohe Eigenverantwortung) und körperliche Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Leistung von Diensten an Wochenenden und Feiertagen sowie bis in die späten Abendstunden
  • hohes Engagement, Eigenverantwortung und handwerkliches Geschick
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • gültige Schweißerprüfungen
  • Führerschein Klasse B
  • Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung

Wir bieten Ihnen
Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 6 der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.

Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 31.08.2024.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Ihre Bewerbung
Weitere Auskunft erteilt Herr Sebastian Dries, Leiter der Bühnentechnik des Schauspiels, Telefon: 0221 / 221-28431, E-Mail: sebastian.dries@schauspiel.koeln

Bewerbungen senden Sie bitte vorzugsweise per Mail bis zum 28.01.2024 an:

bewerbungen@buehnen.koeln

oder

Bühnen der Stadt Köln
Personalabteilung
Frau Böhning
Postfach 101061
50450 Köln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert wer-den können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Teamleiter*in (m/w/d) der Poststelle

Die Bühnen der Stadt Köln suchen ab sofort

eine*n Teamleiter*in (m/w/d) der Poststelle.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung. Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. €.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Ihre zukünftigen Aufgaben:
Sie…
  • übernehmen die fachliche und disziplinarische Führung des Teams der Poststelle, aktuell bestehend aus 2 Mitarbeiter*innen
  • bearbeiten die digitale und analoge Eingangs- und Ausgangspost, inklusive Einschreiben, Expresssendungen und anderer spezieller Postarten, unter Wahrung absoluter Diskretion
  • erledigen interne und externe Botengänge
  • pflegen und verwalten Post- und Kurierdienstleister*innenverträge
  • beschaffen, verwalten und stellen Büromittel für den gesamten Betrieb der Bühnen der Stadt Köln bereit
  • pflegen die Betriebs- und Bestandsdokumentation
  • verrichten allgemeine Bürotätigkeiten

Ihr Profil
Sie bringen mit:

  • einen erfolgreich abgeschlossenen Abschluss zur*zum Verwaltungsfachangestellten beziehungsweise über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang eins (ehemals Angestelltenlehrgang eins)
  • bei Beamt*innen wird die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals mittlerer Dienst) vorausgesetzt
  • oder einen erfolgreichen Abschluss in einem verwaltungsnahen anerkannten Ausbildungsberuf (beispielsweise einem kaufmännischen Ausbildungsberuf)

Weiterhin erfordert die Aufgabenwahrnehmung:
  • mehrjährige Erfahrung im Bereich der Personalführung (mindestens 2 Jahre)
  • mehrjährige Berufserfahrung als Mitarbeiter*in einer Poststelle oder in einer ähnlichen Tätigkeit (mindestens 2 Jahre)

Darüber hinaus ist uns wichtig:
Sie…
  • verfügen über die körperliche Eignung zum Heben und Tragen von Lasten bis zu 20 kg Gesamtgewicht
  • besitzen eine ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit
  • arbeiten selbstständig, strukturiert und sorgfältig
  • kommunizieren empathisch und wertschätzend, sowohl mit Kolleg*innen als auch externen Dienstleister*innen
  • haben ein hohes Maß an Diskretion sowie Verantwortungsbewusstsein und sind fähig, Aufgaben zu priorisieren
  • sind sicher im Umgang mit den MS Office Standardanwendungen
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung
  • setzen sich für Vereinbarkeit von Beruf und Leben sowie eine wirksame Frauenförderung ein
  • fördern Individualität und Vielfalt und setzen die Inklusionsvereinbarung um.
  • bringen Bereitschaft zur Nachqualifizierung mit

Worauf es uns noch ankommt:
Sie…
Sie haben ein besonderes Interesse am Theaterbetrieb sowie Kenntnisse hinsichtlich der Abläufe in einem Theaterbetrieb

Wir bieten Ihnen:
  • die außergewöhnliche Situation eines Theaterbetriebes, im Übergang vom Interim zur Rückkehr in einen Theaterkomplex, nach denkmalgerechter Sanierung
  • ein spannendes Arbeitsumfeld, in dem Sie Ihren Beitrag zum Gelingen einzigartiger Theaterproduktionen leisten
  • die Möglichkeit zur Weiterentwicklung eines Teams und dessen Mitarbeiter*innen
  • die Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem besonders vielseitigen Aufgabenspektrum
  • ein vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • einen wertschätzenden Führungsstil und Vertrauen in Ihre Fähigkeiten
  • eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)
  • ein sicheres Tarifgehalt nach den Maßgaben des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • einen Fahrtkostenzuschuss für den ÖPNV
  • vermögenswirksame Leistungen

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 6 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) beziehungsweise Besoldungsgruppe A 6 Laufbahngruppe 1 des Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW). Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen sowie dem Regelungspapier zur Nachqualifizierung für Verwaltungsbeschäftigte der Entgeltgruppe 5 bis 12.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 beziehungsweise 41 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Zusätzlich zum monatlichen Tabellenentgelt erhalten Sie bis zum 29. Februar 2024 monatlich einen Inflationsausgleich in Höhe von 220 Euro (netto, bei Vollzeitbeschäftigung, bei Teilzeitbeschäftigung prozentual anteilig). Ab dem 1. März 2024 steigt das monatliche Tabellenentgelt - vorbehaltlich der abschließenden Redaktionsverhandlungen- zwischen 8 Prozent und 16 Prozent, jedoch voraussichtlich mindestens um 340 Euro (brutto).

Ihre Bewerbung:
Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben. Weitere Auskunft erteilt Frau Müller, Mobil: 01525/4588888.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte, bevorzugt per E-Mail, unter Angabe der Kennziffer 1589/23-03-VeKw, bis zum 28.01.2024 an:

bewerbungen@buehnen.koeln

oder auf dem Postweg an:
Bühnen der Stadt Köln
Abteilung Personalservice
Frau Deutscher
Postfach 10 10 61
50450 Köln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung. Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen. Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Es ist nicht die passende Stelle dabei?
Wir freuen uns immer über Initiativbewerbungen an bewerbungen@buehnen.koeln!