Spielplan

April 2024

01.Montag
18:00SchauspielErstmal für immer
Generationenübergreifend Doku-Theater Expert*innen des Alltags
Willst Du mich heiraten? Ja? Nein? Vielleicht? Die Oldschool, das Senior*innen-Ensemble des Schauspiel Köln, prüft zusammen mit (un-)verheirateten Gästen die Ehe auf ihre Zukunftstauglicheit.
Dauer: 1 Stunde 20 Minuten; ohne Pause
02.Dienstag
19:30SchauspielAkins Traum
Lehrstück aber sexy fantasievoll humorvoll
Akıns Traum ist eine phantastische Reise durch die Zeit, die vom modernen Gelsenkirchen ins Herz des Osmanischen Reichs führt.
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten; keine Pause
03.Mittwoch
19:30SchauspielDie verlorene Ehre der Katharina Blum
Innovativ Politisch
Eine junge Frau, Katharina Blum, wird von der Polizei abgeführt und verhört, nachdem sie eine Nacht mit einem gesuchten Verbrecher verbracht hat. Die Boulevardzeitung greift die Geschichte auf, verfolgt und verleumdet Katharina Blum - bis diese sich zur Wehr setzt.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
19:30OperTosca
Klassiker Italienische Oper Krimi Drama
Der römische Polizeichef lässt den Maler Cavaradossi verhaften und erpresst dessen Geliebte. Für alle drei entwickelt sich daraus eine Tragödie um Leben und Tod.
Dauer: 2 Stunden 30 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

20:00SchauspielMuttertier
Tragisch Komisch Intim
Eine emotionale Reise durch Kindheitserinnerungen, geprägt von Fantasie und dem Zusammenhalt unter Geschwistern in einer dysfunktionalen Familie.
04.Donnerstag
19:30SchauspielDie verlorene Ehre der Katharina Blum
Innovativ Politisch
Eine junge Frau, Katharina Blum, wird von der Polizei abgeführt und verhört, nachdem sie eine Nacht mit einem gesuchten Verbrecher verbracht hat. Die Boulevardzeitung greift die Geschichte auf, verfolgt und verleumdet Katharina Blum - bis diese sich zur Wehr setzt.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
05.Freitag
19:00SchauspielKönig Lear
Zum letzten Mal Klassiker Tragödie Live-Musik
König Lear dankt ab und beschließt, sein Reich unter seinen drei Töchtern aufzuteilen. Es folgen Familiendrama und Intrigen – ein Shakespeare Klassiker über das Leid der Seele, das Wesen der Macht und die Unaufhaltsamkeit des Alterns.
Dauer: 3 Stunden 10 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 15 Jahre
19:30OperTosca
Klassiker Italienische Oper Krimi Drama
Der römische Polizeichef lässt den Maler Cavaradossi verhaften und erpresst dessen Geliebte. Für alle drei entwickelt sich daraus eine Tragödie um Leben und Tod.
Dauer: 2 Stunden 30 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

20:00SchauspielGespenster
Klassiker Spannungsvoll Familiendrama
Der Künstler Osvald Alving kehrt nach langer Abwesenheit in sein Elternhaus in der norwegischen Provinz zurück. Mit ihm halten die Gespenster der Vergangenheit Einzug und wohlgehütete Familiengeheimnisse kommen endlich ans Licht.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
06.Samstag
18:00OperÖffentliche Probe: Ein Maskenball
Soiree Öffentliche Probe Italienische Oper Klassiker Liebe & Verrat
Unter der Maskerade liegt die Wahrheit. Graf Riccardo liebt Amelia, die Frau seines besten Freundes Renato. Gleichzeitig ist eine geheime Verschwörung gegen Riccardo in Gang. Auf einem Ball fallen die Masken.
Dauer: 2Stunden 45 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
19:30SchauspielDer Prozess
Bildstark Kafkaesk
"Jemand mußte Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet." Am Ende ereilt K. das Urteil und die Strafe wird vollstreckt. Ob Josef K. schuldig war und welcher Tat er sich schuldig machte, bleibt unerwähnt.
Dauer: 1 Stunde 50 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielMuttertier
Tragisch Komisch Intim
Eine emotionale Reise durch Kindheitserinnerungen, geprägt von Fantasie und dem Zusammenhalt unter Geschwistern in einer dysfunktionalen Familie.
07.Sonntag
16:00OperTosca
Klassiker Italienische Oper Krimi Drama
Der römische Polizeichef lässt den Maler Cavaradossi verhaften und erpresst dessen Geliebte. Für alle drei entwickelt sich daraus eine Tragödie um Leben und Tod.
Dauer: 2 Stunden 30 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

19:30SchauspielAkins Traum
Lehrstück aber sexy fantasievoll humorvoll
Akıns Traum ist eine phantastische Reise durch die Zeit, die vom modernen Gelsenkirchen ins Herz des Osmanischen Reichs führt.
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielGespenster
Klassiker Spannungsvoll Familiendrama
Der Künstler Osvald Alving kehrt nach langer Abwesenheit in sein Elternhaus in der norwegischen Provinz zurück. Mit ihm halten die Gespenster der Vergangenheit Einzug und wohlgehütete Familiengeheimnisse kommen endlich ans Licht.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
09.Dienstag
20:00SchauspielAbo Exklusiv
Spielplaneinführung Exklusiv für Abonnent*innen
Alles Wissenswerte zu den nächsten Premieren - exklusiv für unsere Abonnent*innen
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielMuttertier
Tragisch Komisch Intim
Eine emotionale Reise durch Kindheitserinnerungen, geprägt von Fantasie und dem Zusammenhalt unter Geschwistern in einer dysfunktionalen Familie.
10.Mittwoch
19:30Schauspiel­Birlikteistjetzt
Gesprächsreihe
Am 09. Juni lassen das Schauspiel Köln, die Stadt Köln und verschiedene Kölner Institutionen und Initiativen das Kunst- und Kulturfest BİRLİKTE wieder aufleben. Dieser Tag ist nicht nur der 20. Jahrestag des rechtsterroristischen Anschlags auf die Keupstraße, sondern auch der Tag der Europawahl, die das politische Gleichgewicht in Europa extrem nach rechts kippen lassen könnte. Wir laden daher im Vorfeld namhafte Redner*innen ein, in der Diskussion mit dem Publikum die Bedeutung der Europawahl einzuordnen und aufzuzeigen, welche konkreten Auswirkungen ein europäischer Rechtsruck auch auf das Zusammenleben in Deutschland hätte.

Den Anfang macht der Politologe Claus Leggewie, der bereits seit Jahren einen »Aufstand des demokratischen Bürgertums gegen Rechts« fordert. Am 10. April legt er im Gespräch mit dem Dramaturgen Thomas Laue die Zusammenhänge rechter Strukturen offen und ordnet ein, wogegen eine erstarkende Rechte die Politik gefordert ist, aber auch, was nun die Zivilgesellschaft tun muss - und damit jeder Einzelne von uns.

Zu Gast: Claus Leggewie • Moderation: Thomas Laue
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielKim Jiyoung, geboren 1982
Eindringlich politisch Live-Musik
Nüchtern und eindringlich erzählt die Autorin Cho Nam-Joo von einem schmerzhaft normalen Frauenleben in Südkorea. Mit einem deutsch-koreanischen Team und Ensemble gibt die Regisseurin Marie Schleef der Solidarität und der Gemeinsamkeit weiblicher Biographien Raum.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
11.Donnerstag
19:00SchauspielDie Lücke 2.0
Dokumentar-Theater politisch
2004 verübte der NSU einen Nagelbombenanschlag auf der Keupstr. Gemeinsam mit Anwohner*innen wird den stigmatisierenden Ermittlungen, dem Prozess und der bleibenden Erschütterung nachgegangen.
Dauer: 2 Stunden 40 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
19:30OperTosca
Klassiker Italienische Oper Krimi Drama
Der römische Polizeichef lässt den Maler Cavaradossi verhaften und erpresst dessen Geliebte. Für alle drei entwickelt sich daraus eine Tragödie um Leben und Tod.
Dauer: 2 Stunden 30 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

19:30SchauspielDie verlorene Ehre der Katharina Blum
Innovativ Politisch
Eine junge Frau, Katharina Blum, wird von der Polizei abgeführt und verhört, nachdem sie eine Nacht mit einem gesuchten Verbrecher verbracht hat. Die Boulevardzeitung greift die Geschichte auf, verfolgt und verleumdet Katharina Blum - bis diese sich zur Wehr setzt.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
12.Freitag
20:00SchauspielDie letzten Männer des Westens
Grell politisch Abwechslungsreich
Der Autor Tobias Ginsburg hat über eineinhalb Jahre undercover zu Antifeminsimus und rechten Männerbünden recherchiert. In den unterschiedlichen Milieus ist er auf ein wirkmächtiges Narrativ gestoßen: Der westliche Mann sei bedroht und könne seinem Untergang nur entgegenwirken, wenn er sich seine „Mannhaftigkeit“ zurückerobert.
20:00SchauspielMuttertier
Tragisch Komisch Intim
Eine emotionale Reise durch Kindheitserinnerungen, geprägt von Fantasie und dem Zusammenhalt unter Geschwistern in einer dysfunktionalen Familie.
13.Samstag
19:30TanzMamam / Until we sleep
Tanzgastspiel Deutsche Erstaufführung
Botis Seva ist ein Newcomer der britischen Tanzszene. Aufgewachsen in einem Industrievorort von London, als Sohn einer alleinerziehenden Mutter aus Angola, sucht er schon früh im Tanz und in der Musik nach Möglichkeiten, seinen traumatischen Kindheitserfahrungen und der von jungen Schwarzen Menschen täglich erlebten Diskriminierung etwas Produktives entgegenzusetzen. Seine vor über zehn Jahren gegründete Kompanie »Far from the Norm« steht für ein engagiertes Ensemble, das Hip-Hop mit zeitgenössischem Tanz und afrikanischen Stilen fusioniert.

Das neue Stück »Until We Sleep« behandelt generationenübergreifende Geschichten von kolonisierten Körpern und die Frage, was race und Kultur in der heutigen Welt bedeuten. Das Publikum wird mit einer unbarmherzigen Welt konfrontiert, die aus den Fugen gerät. Eine Welt, in der dunkle koloniale Geheimnisse ans Licht kommen und einst geliebte Gemeinschaften zerfallen.
Dauer: 1 Stunde 10 Minuten; keine Pause
Triggerwarnung: Diese Aufführung beinhaltet Stroboskoplicht, laute Musik und Nebel.
19:30OperTosca
Klassiker Italienische Oper Krimi Drama
Der römische Polizeichef lässt den Maler Cavaradossi verhaften und erpresst dessen Geliebte. Für alle drei entwickelt sich daraus eine Tragödie um Leben und Tod.
Dauer: 2 Stunden 30 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

14.Sonntag
18:00SchauspielDrahtseilakt / Cambaz Gösterisi
Uraufführung Generationenübergreifend biografisches Theater Expert*innen des Alltags
Ein performativer Spaziergang über das Carlswerk-Gelände, ausgehend von den mutigen Streiks bei Ford und Pierburg vor 50 Jahren, zu „Gastarbeit“ und heutigem Widerstand.
Triggerwarnung: Es werden Erfahrungen rund um das Thema Rassismus geschildert.
18:00OperEin Maskenball
Premiere Italienische Oper Klassiker Liebe & Verrat
Unter der Maskerade liegt die Wahrheit. Graf Riccardo liebt Amelia, die Frau seines besten Freundes Renato. Gleichzeitig ist eine geheime Verschwörung gegen Riccardo in Gang. Auf einem Ball fallen die Masken.
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
19:30TanzMamam / Until we sleep
Tanzgastspiel Deutsche Erstaufführung
Botis Seva ist ein Newcomer der britischen Tanzszene. Aufgewachsen in einem Industrievorort von London, als Sohn einer alleinerziehenden Mutter aus Angola, sucht er schon früh im Tanz und in der Musik nach Möglichkeiten, seinen traumatischen Kindheitserfahrungen und der von jungen Schwarzen Menschen täglich erlebten Diskriminierung etwas Produktives entgegenzusetzen. Seine vor über zehn Jahren gegründete Kompanie »Far from the Norm« steht für ein engagiertes Ensemble, das Hip-Hop mit zeitgenössischem Tanz und afrikanischen Stilen fusioniert.

Das neue Stück »Until We Sleep« behandelt generationenübergreifende Geschichten von kolonisierten Körpern und die Frage, was race und Kultur in der heutigen Welt bedeuten. Das Publikum wird mit einer unbarmherzigen Welt konfrontiert, die aus den Fugen gerät. Eine Welt, in der dunkle koloniale Geheimnisse ans Licht kommen und einst geliebte Gemeinschaften zerfallen.
Dauer: 1 Stunde 10 Minuten; keine Pause
Triggerwarnung: Diese Aufführung beinhaltet Stroboskoplicht, laute Musik und Nebel.
15.Montag
19:00OperA Singthing
Performance Experimentell Inklusiv Gastspiel Sonderveranstaltung
Wenn es um die Oper geht, fangen viele an zu träumen: von einer universellen Sprache der Musik – einer Sprache, die uns alle verbindet Der vielsinnliche Arienabend „A Singthing“ ist eine Auseinandersetzung dreier Performer*innen mit ihren individuellen Beziehungen zur Musik.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
16.Dienstag
19:30SchauspielHelges Leben
Gegenwärtig tragikomisch reich an Musik
Die Menschen sind ausgestorben, die Tiere haben das Kommando. Zur Unterhaltung wünschen sie sich von Gott und Tod, ein „ganz normales Menschenleben“ vorgeführt zu bekommen. So kommt Helges Leben auf die Bühne und wird mit viel abgründigem Humor erzählt.
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten; keine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Triggerwarnung: sexualisierte Gewalt; Suizid; Stroboskop; laute Musikeinspielung
17.Mittwoch
19:30OperVersteck dich (nicht)
Performance von und für junges Publikum
Zehn junge Menschen zwischen 17 und 30 Jahren haben sich über mehrere Monate mit Verdis „Ein Maskenball“ auseinandergesetzt und präsentieren ihre eigene Perspektive auf die Geschichte mit Musik, Schauspiel, Herz- und Kunstblut.
Dauer: 1 Stunde, keine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
20:00SchauspielDu, Alice
feministisch poetisch intim
"Du, Aice" ist ein intimes Theaterstück über Alice James, die im Schatten ihrer berühmten Brüder lebte und sich gegen die Maße ihrer Zeit auflehnte: Eine Suche nach weiblicher Widerständigkeit und Solidarität.

Dauer: 1 Stunde 10 Minuten; keine Pause
Triggerwarnung: In "Du, Alice" werden die Themen psychische und körperliche Krankheit, Tod, Suizid und der Verlust nahestehender Personen angesprochen. Diese Themen werden sprachlich verhandelt, aber nicht körperlich-bildlich dargestellt.
18.Donnerstag
19:30OperEin Maskenball
Italienische Oper Klassiker Liebe & Verrat
Unter der Maskerade liegt die Wahrheit. Graf Riccardo liebt Amelia, die Frau seines besten Freundes Renato. Gleichzeitig ist eine geheime Verschwörung gegen Riccardo in Gang. Auf einem Ball fallen die Masken.
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
19:30SchauspielYazdgerds Tod
Krimi Familiendrama zum letzten Mal
In Yazdgerds Tod wird die Müllerfamilie beschuldigt, den König ermordet zu haben und verstrickt sich im Verhör immer weiter in mögliche Versionen des Geschehens.
Dauer: 1 Stunde 20 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielGespenster
Klassiker Spannungsvoll Familiendrama
Der Künstler Osvald Alving kehrt nach langer Abwesenheit in sein Elternhaus in der norwegischen Provinz zurück. Mit ihm halten die Gespenster der Vergangenheit Einzug und wohlgehütete Familiengeheimnisse kommen endlich ans Licht.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
19.Freitag
18:00SchauspielDrahtseilakt / Cambaz Gösterisi
Uraufführung Generationenübergreifend biografisches Theater Expert*innen des Alltags
Ein performativer Spaziergang über das Carlswerk-Gelände, ausgehend von den mutigen Streiks bei Ford und Pierburg vor 50 Jahren, zu „Gastarbeit“ und heutigem Widerstand.
Triggerwarnung: Es werden Erfahrungen rund um das Thema Rassismus geschildert.
19:30SchauspielAkins Traum
Lehrstück aber sexy fantasievoll humorvoll
Akıns Traum ist eine phantastische Reise durch die Zeit, die vom modernen Gelsenkirchen ins Herz des Osmanischen Reichs führt.
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten; keine Pause
20.Samstag
19:30SchauspielEigentum
Neue Dramatik Uraufführung
Eigentum ist ein collagenhafter Abriss des Herrschaftsrechts in Science-Fiction-Manier. Ausgehend von der Entdeckung der Vulkaninsel und deren Zerstörung, werfen die Protagonist*innen einen finalen Blick vom Weltraum aus auf das, was sie für ihren Besitz gehalten haben: Das Land, die Ressourcen, die Menschen.
Dauer: 2 Stunden 30 Minuten inklusive Pause
Trigger: Es kommt Stroboskoplicht zum Einsatz. Bei bestimmten Blitzfrequenzen können unter Umständen epileptische Anfälle ausgelöst werden.
19:30OperEin Maskenball
Italienische Oper Klassiker Liebe & Verrat
Unter der Maskerade liegt die Wahrheit. Graf Riccardo liebt Amelia, die Frau seines besten Freundes Renato. Gleichzeitig ist eine geheime Verschwörung gegen Riccardo in Gang. Auf einem Ball fallen die Masken.
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
20:00SchauspielKim Jiyoung, geboren 1982
Eindringlich politisch Live-Musik zum letzten Mal in dieser Spielzeit
Nüchtern und eindringlich erzählt die Autorin Cho Nam-Joo von einem schmerzhaft normalen Frauenleben in Südkorea. Mit einem deutsch-koreanischen Team und Ensemble gibt die Regisseurin Marie Schleef der Solidarität und der Gemeinsamkeit weiblicher Biographien Raum.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielDu, Alice
feministisch poetisch intim
"Du, Aice" ist ein intimes Theaterstück über Alice James, die im Schatten ihrer berühmten Brüder lebte und sich gegen die Maße ihrer Zeit auflehnte: Eine Suche nach weiblicher Widerständigkeit und Solidarität.

Dauer: 1 Stunde 10 Minuten; keine Pause
Triggerwarnung: In "Du, Alice" werden die Themen psychische und körperliche Krankheit, Tod, Suizid und der Verlust nahestehender Personen angesprochen. Diese Themen werden sprachlich verhandelt, aber nicht körperlich-bildlich dargestellt.
21.Sonntag
18:00OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
19:30SchauspielDie verlorene Ehre der Katharina Blum
Innovativ Politisch
Eine junge Frau, Katharina Blum, wird von der Polizei abgeführt und verhört, nachdem sie eine Nacht mit einem gesuchten Verbrecher verbracht hat. Die Boulevardzeitung greift die Geschichte auf, verfolgt und verleumdet Katharina Blum - bis diese sich zur Wehr setzt.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielDie letzten Männer des Westens
Grell politisch Abwechslungsreich
Der Autor Tobias Ginsburg hat über eineinhalb Jahre undercover zu Antifeminsimus und rechten Männerbünden recherchiert. In den unterschiedlichen Milieus ist er auf ein wirkmächtiges Narrativ gestoßen: Der westliche Mann sei bedroht und könne seinem Untergang nur entgegenwirken, wenn er sich seine „Mannhaftigkeit“ zurückerobert.
22.Montag
19:30OperVersteck dich (nicht)
Performance von und für junges Publikum
Zehn junge Menschen zwischen 17 und 30 Jahren haben sich über mehrere Monate mit Verdis „Ein Maskenball“ auseinandergesetzt und präsentieren ihre eigene Perspektive auf die Geschichte mit Musik, Schauspiel, Herz- und Kunstblut.
Dauer: 1 Stunde, keine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
23.Dienstag
11:30OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
20:00SchauspielEva and the apple
Gesprächsreihe
Wer glaubt denn überhaupt noch, dass es besser wird? Vielleicht die, die wissen, dass es besser werden muss, um überhaupt weiterzugehen. Denn bislang war der ungleich verteilte Wohlstand westlicher Gesellschaften auf rassistischen Hierarchien, Klassenausbeutung und imperialer Landnahme begründet. Das geht gesellschaftlich nicht so weiter, zumal Spaltungstendenzen um sich greifen, Kriege eskalieren und der Rechtsextremismus erstarkt. Es geht aber auch ökologisch nicht so weiter, weil die Bewohnbarkeit ganzer Regionen auf dem Spiel steht und die Bodenfruchtbarkeit abnimmt. Besser wird es nur, wenn wir die Alternative organisieren. Am 23. April wollen wir auf der Bühne eine Zusammenkunft zwischen progressiven Visionen städtischer und ländlicher Herkunft proben und diskutieren, wie regenerative Solidarität entsteht. Zu Gast bei Eva von Redecker sind die Bäuerin Gesine Langlotz und die Politikwissenschaftlerin Simin Jawabreh.
24.Mittwoch
11:30OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
19:30SchauspielAkins Traum
Lehrstück aber sexy fantasievoll humorvoll
Akıns Traum ist eine phantastische Reise durch die Zeit, die vom modernen Gelsenkirchen ins Herz des Osmanischen Reichs führt.
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten; keine Pause
19:30OperEin Maskenball
Italienische Oper Klassiker Liebe & Verrat
Unter der Maskerade liegt die Wahrheit. Graf Riccardo liebt Amelia, die Frau seines besten Freundes Renato. Gleichzeitig ist eine geheime Verschwörung gegen Riccardo in Gang. Auf einem Ball fallen die Masken.
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
25.Donnerstag
11:30OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
19:30SchauspielDer Prozess
Bildstark Kafkaesk
"Jemand mußte Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet." Am Ende ereilt K. das Urteil und die Strafe wird vollstreckt. Ob Josef K. schuldig war und welcher Tat er sich schuldig machte, bleibt unerwähnt.
Dauer: 1 Stunde 50 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielGespenster
Klassiker Spannungsvoll Familiendrama
Der Künstler Osvald Alving kehrt nach langer Abwesenheit in sein Elternhaus in der norwegischen Provinz zurück. Mit ihm halten die Gespenster der Vergangenheit Einzug und wohlgehütete Familiengeheimnisse kommen endlich ans Licht.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
26.Freitag
11:30OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
19:30TanzNew Ocean
NEW OCEAN markierte Richard Siegals erstes abendfüllendes Ballett am Schauspiel Köln, nun ist es an nur wenigen Abenden noch einmal zurück im Depot 1! Das Stück ist inspiriert von der choreografischen Arbeit Merce Cunninghams (1919-2009), der 2019 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Siegal geht insbesondere von Cunninghams legendärer Arbeit OCEAN aus, die als Zusammenarbeit mit John Cage geplant war, der 1992 während der Vorbereitungen verstarb. NEW OCEAN versteht sich nun weniger als Nachfolger des gigantischen Projekts, das schließlich als Tanz im Rund, umfangen von einem Orchester aus 150 Musiker*innen 1994 uraufgeführt wurde. Im Reflex auf die ökologischen Entwicklungen der Gegenwart, entwirft Siegal vielmehr ein streng mathematisches System, das mittels eines eigens entwickelten Algorithmus Datensätze des Klimawandels in choreografische Handlungen übersetzt. Dabei greift Siegal bestimmte Arbeitsprinzipien Cunninghams auf und verbindet sie mit der Formensprache des Ballet of Difference.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; eine Pause
19:30OperEin Maskenball
Italienische Oper Klassiker Liebe & Verrat
Unter der Maskerade liegt die Wahrheit. Graf Riccardo liebt Amelia, die Frau seines besten Freundes Renato. Gleichzeitig ist eine geheime Verschwörung gegen Riccardo in Gang. Auf einem Ball fallen die Masken.
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
20:00SchauspielErstmal für immer
Generationenübergreifend Doku-Theater Expert*innen des Alltags zum letzen Mal in dieser Spielzeit
Willst Du mich heiraten? Ja? Nein? Vielleicht? Die Oldschool, das Senior*innen-Ensemble des Schauspiel Köln, prüft zusammen mit (un-)verheirateten Gästen die Ehe auf ihre Zukunftstauglicheit.
Dauer: 1 Stunde 20 Minuten; ohne Pause
27.Samstag
18:00OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
19:30TanzNew Ocean
NEW OCEAN markierte Richard Siegals erstes abendfüllendes Ballett am Schauspiel Köln, nun ist es an nur wenigen Abenden noch einmal zurück im Depot 1! Das Stück ist inspiriert von der choreografischen Arbeit Merce Cunninghams (1919-2009), der 2019 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Siegal geht insbesondere von Cunninghams legendärer Arbeit OCEAN aus, die als Zusammenarbeit mit John Cage geplant war, der 1992 während der Vorbereitungen verstarb. NEW OCEAN versteht sich nun weniger als Nachfolger des gigantischen Projekts, das schließlich als Tanz im Rund, umfangen von einem Orchester aus 150 Musiker*innen 1994 uraufgeführt wurde. Im Reflex auf die ökologischen Entwicklungen der Gegenwart, entwirft Siegal vielmehr ein streng mathematisches System, das mittels eines eigens entwickelten Algorithmus Datensätze des Klimawandels in choreografische Handlungen übersetzt. Dabei greift Siegal bestimmte Arbeitsprinzipien Cunninghams auf und verbindet sie mit der Formensprache des Ballet of Difference.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; eine Pause
20:00SchauspielExil
Dokumentaions-Theater Politisch zum letzten Mal
Ausgehend von den Fluchtbewegungen vergangener Jahre untersucht das Stück Exil die aktuellen Lebensbedingungen Geflüchteter sowie den gesellschaftlichen Umgang mit Flucht und Migration.
Dauer: 1 Stunde 45 Minuten; keine Pause
28.Sonntag
11:30OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
16:00OperEin Maskenball
Italienische Oper Klassiker Liebe & Verrat
Unter der Maskerade liegt die Wahrheit. Graf Riccardo liebt Amelia, die Frau seines besten Freundes Renato. Gleichzeitig ist eine geheime Verschwörung gegen Riccardo in Gang. Auf einem Ball fallen die Masken.
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
19:00SchauspielFrüchte des Zorns
Familientragödie Live-Musik Zum letzten Mal
Die Farmerfamilie Joad aus Oklahoma gibt nach Jahren der Dürre ihr altes Leben auf und macht sich auf die Reise entlang der Route 66. Doch der Californian Dream rückt in immer weitere Ferne, als die Migrierenden im Westen bloß auf Schwindler*innen, Ausbeutung und Ausgrenzung stoßen.
Dauer: 2 Stunden 10 Minuten; ohne Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Triggerwarnung: Laute Toneinsätze
19:30SchauspielHelges Leben
Gegenwärtig tragikomisch reich an Musik
Die Menschen sind ausgestorben, die Tiere haben das Kommando. Zur Unterhaltung wünschen sie sich von Gott und Tod, ein „ganz normales Menschenleben“ vorgeführt zu bekommen. So kommt Helges Leben auf die Bühne und wird mit viel abgründigem Humor erzählt.
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten; keine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Triggerwarnung: sexualisierte Gewalt; Suizid; Stroboskop; laute Musikeinspielung
29.Montag
18:00OperÖffentliche Probe: Die Krönung der Poppea
Soiree Öffentliche Probe Eintritt frei
30.Dienstag
19:30SchauspielDie verlorene Ehre der Katharina Blum
Innovativ Politisch
Eine junge Frau, Katharina Blum, wird von der Polizei abgeführt und verhört, nachdem sie eine Nacht mit einem gesuchten Verbrecher verbracht hat. Die Boulevardzeitung greift die Geschichte auf, verfolgt und verleumdet Katharina Blum - bis diese sich zur Wehr setzt.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielMuttertier
Tragisch Komisch Intim
Eine emotionale Reise durch Kindheitserinnerungen, geprägt von Fantasie und dem Zusammenhalt unter Geschwistern in einer dysfunktionalen Familie.

Mai 2024

02.Donnerstag
19:30OperEin Maskenball
Italienische Oper Klassiker Liebe & Verrat
Unter der Maskerade liegt die Wahrheit. Graf Riccardo liebt Amelia, die Frau seines besten Freundes Renato. Gleichzeitig ist eine geheime Verschwörung gegen Riccardo in Gang. Auf einem Ball fallen die Masken.
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
20:00SchauspielMuttertier
Tragisch Komisch Intim
Eine emotionale Reise durch Kindheitserinnerungen, geprägt von Fantasie und dem Zusammenhalt unter Geschwistern in einer dysfunktionalen Familie.
03.Freitag
11:30OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
19:30SchauspielDer Gott des Gemetzels
Komödie
Zwei 11-Jährige prügeln sich auf dem Schulhof, der eine schlägt mit dem Stock zu, der andere verliert zwei Schneidezähne. Unter zivilisierten Leuten, wie es die Eltern sind, spricht man die Sache gemeinsam durch. Von Sticheleien zu Wortgefechten, von Verbalhandeln zu Handgreiflichkeiten, der Nachmittag degeneriert zur Saalschlacht.
Dauer: 1 Stunde 20 Minuten; keine Pause
04.Samstag
11:30OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
19:30SchauspielAkins Traum
Lehrstück aber sexy fantasievoll humorvoll
Akıns Traum ist eine phantastische Reise durch die Zeit, die vom modernen Gelsenkirchen ins Herz des Osmanischen Reichs führt.
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten; keine Pause
19:30OperEin Maskenball
Italienische Oper Klassiker Liebe & Verrat
Unter der Maskerade liegt die Wahrheit. Graf Riccardo liebt Amelia, die Frau seines besten Freundes Renato. Gleichzeitig ist eine geheime Verschwörung gegen Riccardo in Gang. Auf einem Ball fallen die Masken.
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
20:00SchauspielUntil the beginnings
Sommerblut-Festival Eröffnung Gastspiel
Getragen von globalen Rhythmen inszeniert UNTIL THE BEGINNINGS ein energiegeladenes Tanzgedicht. Auf der Bühne: Ein internationales Team von acht Tänzer*innen aus dem Senegal, Deutschland und Frankreich zusammen mit Musiker*innen aus den Bereichen Perkussion und Spoken Word. Die Regisseurinnen Stephanie Thiersch (künstlerische Leiterin von MOUVOIR) und Alesandra Seutin (künstlerische Leiterin der École des Sables) weben aus ihren unterschiedlichen Welten einen choreografischen Teppich, der das Wesen der Gastfreundschaft befragt.
Ausschlaggebender Impuls sind aktuelle politische Verwicklungen der Kriminalisierung von Gastfreundschaft in vielen Teilen der Welt. Aber auch Bilder utopischer Räume von Gemeinschaft.
Das Team begibt sich auf eine Reise, den Begriff »zu Hause« zu dekonstruieren. Im Geflecht aus Kontinuität, Kreisläufen und Verknüpfungen, erkunden sie die Möglichkeit, einen gemeinschaftlichen Garten zu kultivieren.
Im Anschluss lädt das Sommerblut Kulturfestival zu einem Abend mit Musik und Getränken in den Carlsgarten und eröffnet die Festivalausgabe 2024 unter dem Motto »Eat the Borders«.
05.Sonntag
16:00SchauspielAkins Traum
Lehrstück aber sexy fantasievoll humorvoll
Akıns Traum ist eine phantastische Reise durch die Zeit, die vom modernen Gelsenkirchen ins Herz des Osmanischen Reichs führt.
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten; keine Pause
18:00OperDie Krönung der Poppea
ALTE MUSIK SINNLICHKEIT LIEBE & VERRAT
Die erste Oper der Geschichte mit einem historischem Stoff. Und was für einer! Kaiser Nero will seine Gattin Ottavia verstoßen und stattdessen seine Geliebte Poppea zur Kaiserin machen. Liebe und Lust sind stärker als jede Vernunft.
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Altersempfehlung: ab 18 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
20:00SchauspielDie letzten Männer des Westens
Grell politisch Abwechslungsreich
Der Autor Tobias Ginsburg hat über eineinhalb Jahre undercover zu Antifeminsimus und rechten Männerbünden recherchiert. In den unterschiedlichen Milieus ist er auf ein wirkmächtiges Narrativ gestoßen: Der westliche Mann sei bedroht und könne seinem Untergang nur entgegenwirken, wenn er sich seine „Mannhaftigkeit“ zurückerobert.
07.Dienstag
11:30OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
20:00SchauspielMuttertier
Tragisch Komisch Intim
Eine emotionale Reise durch Kindheitserinnerungen, geprägt von Fantasie und dem Zusammenhalt unter Geschwistern in einer dysfunktionalen Familie.
08.Mittwoch
11:30OperPünktchen und Anton
Kinderoper Krimi Kinderbuchklassiker Zum letzten Mal
Eine Oper nach dem nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Im Berlin der Zwanziger Jahre verhindern die beiden befreundeten Kinder Pünktchen und Anton einen Kriminalfall.
Dauer: 1 Stunde; keine Pause
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
19:30SchauspielDer Prozess
Bildstark Kafkaesk
"Jemand mußte Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet." Am Ende ereilt K. das Urteil und die Strafe wird vollstreckt. Ob Josef K. schuldig war und welcher Tat er sich schuldig machte, bleibt unerwähnt.
Dauer: 1 Stunde 50 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielEin von Schatten begrenzter Raum
09.Donnerstag
18:00OperDie Krönung der Poppea
ALTE MUSIK SINNLICHKEIT LIEBE & VERRAT
Die erste Oper der Geschichte mit einem historischem Stoff. Und was für einer! Kaiser Nero will seine Gattin Ottavia verstoßen und stattdessen seine Geliebte Poppea zur Kaiserin machen. Liebe und Lust sind stärker als jede Vernunft.
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Altersempfehlung: ab 18 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
19:30SchauspielDie verlorene Ehre der Katharina Blum
Innovativ Politisch
Eine junge Frau, Katharina Blum, wird von der Polizei abgeführt und verhört, nachdem sie eine Nacht mit einem gesuchten Verbrecher verbracht hat. Die Boulevardzeitung greift die Geschichte auf, verfolgt und verleumdet Katharina Blum - bis diese sich zur Wehr setzt.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
18:00SchauspielDrahtseilakt / Cambaz Gösterisi
Uraufführung Generationenübergreifend biografisches Theater Expert*innen des Alltags
Ein performativer Spaziergang über das Carlswerk-Gelände, ausgehend von den mutigen Streiks bei Ford und Pierburg vor 50 Jahren, zu „Gastarbeit“ und heutigem Widerstand.
Triggerwarnung: Es werden Erfahrungen rund um das Thema Rassismus geschildert.
10.Freitag
19:30SchauspielEigentum
Neue Dramatik Uraufführung
Eigentum ist ein collagenhafter Abriss des Herrschaftsrechts in Science-Fiction-Manier. Ausgehend von der Entdeckung der Vulkaninsel und deren Zerstörung, werfen die Protagonist*innen einen finalen Blick vom Weltraum aus auf das, was sie für ihren Besitz gehalten haben: Das Land, die Ressourcen, die Menschen.
Dauer: 2 Stunden 30 Minuten inklusive Pause
Trigger: Es kommt Stroboskoplicht zum Einsatz. Bei bestimmten Blitzfrequenzen können unter Umständen epileptische Anfälle ausgelöst werden.
19:30OperEin Maskenball
Italienische Oper Klassiker Liebe & Verrat
Unter der Maskerade liegt die Wahrheit. Graf Riccardo liebt Amelia, die Frau seines besten Freundes Renato. Gleichzeitig ist eine geheime Verschwörung gegen Riccardo in Gang. Auf einem Ball fallen die Masken.
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten; eine Pause
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
20:00SchauspielEin von Schatten begrenzter Raum
11.Samstag
19:30SchauspielAkins Traum
Lehrstück aber sexy fantasievoll humorvoll
Akıns Traum ist eine phantastische Reise durch die Zeit, die vom modernen Gelsenkirchen ins Herz des Osmanischen Reichs führt.
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten; keine Pause
20:00TanzBody without organs
12.Sonntag
18:00OperDie Krönung der Poppea
ALTE MUSIK SINNLICHKEIT LIEBE & VERRAT
Die erste Oper der Geschichte mit einem historischem Stoff. Und was für einer! Kaiser Nero will seine Gattin Ottavia verstoßen und stattdessen seine Geliebte Poppea zur Kaiserin machen. Liebe und Lust sind stärker als jede Vernunft.
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Altersempfehlung: ab 18 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
19:30SchauspielDie verlorene Ehre der Katharina Blum
Innovativ Politisch Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
Eine junge Frau, Katharina Blum, wird von der Polizei abgeführt und verhört, nachdem sie eine Nacht mit einem gesuchten Verbrecher verbracht hat. Die Boulevardzeitung greift die Geschichte auf, verfolgt und verleumdet Katharina Blum - bis diese sich zur Wehr setzt.
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten; keine Pause
20:00TanzBody without organs
14.Dienstag
19:30Schauspiel­Birlikteistjetzt
Gesprächsreihe
Im Vorfeld von BİRLİKTE und der Europawahl, die das politische Gleichgewicht extrem nach rechts kippen lassen könnte, laden wir Redner*innen ein, um die Bedeutung der Wahl einzuordnen und aufzuzeigen, welche Folgen ein europäischer Rechtsruck auf unser Zusammenleben hätte. Im Mai ist der Politikwissenschaftler und Publizist Karl-Rudolf Korte zu Gast, der für seine klugen Analysen als Wahlexperte für zahlreiche Fernsehsender bekannt ist. Sein Schwerpunkt: Die Wechselwirkung von (rechten) Parteistrategien, Medienreaktionen und Wahlverhalten.
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten; keine Pause
20:00SchauspielEin von Schatten begrenzter Raum
20:00SchauspielMuttertier
Tragisch Komisch Intim
Eine emotionale Reise durch Kindheitserinnerungen, geprägt von Fantasie und dem Zusammenhalt unter Geschwistern in einer dysfunktionalen Familie.
15.Mittwoch
18:00SchauspielDrahtseilakt / Cambaz Gösterisi
Uraufführung Generationenübergreifend biografisches Theater Expert*innen des Alltags
Ein performativer Spaziergang über das Carlswerk-Gelände, ausgehend von den mutigen Streiks bei Ford und Pierburg vor 50 Jahren, zu „Gastarbeit“ und heutigem Widerstand.
Triggerwarnung: Es werden Erfahrungen rund um das Thema Rassismus geschildert.
19:30OperDie Krönung der Poppea
ALTE MUSIK SINNLICHKEIT LIEBE & VERRAT
Die erste Oper der Geschichte mit einem historischem Stoff. Und was für einer! Kaiser Nero will seine Gattin Ottavia verstoßen und stattdessen seine Geliebte Poppea zur Kaiserin machen. Liebe und Lust sind stärker als jede Vernunft.
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Altersempfehlung: ab 18 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
16.Donnerstag
19:30TanzNederlands Dans Theater
Crystal Pite Ohad Naharin Nadav Zelner
Im Zuge der langjährigen Partnerschaft zwischen dem Nederlands Dans Theater und Tanz Köln kehrt die renommierte Kompanie für ein Gastspiel nach Köln zurück. Gezeigt werden zwei Stücke von namhaften und für die Kompanie wichtigen Choreograf*innen. Ein drittes Ballett wird das Programm komplementieren.

„Ten Duets on a Theme of Rescue“ der Kanadierin Crystal Pite beginnt mit einem hochdynamischen Duett zweier Männer, gespickt mit Humor und Selbsthinterfragung. Jedes der intimen Duette illustriert verschiedene Facetten von Beziehungen: Unterstützung und Fürsorge, Missverständnisse und Verzweiflung aber auch Rettung.

Der Klassiker „Minus 16“ wird 1999 von Ohad Naharin für das Nederlands Dans Theater kreiert. Wie in einem Kaleidoskop werden unterschiedliche Episoden, Musikrichtungen und Stimmungen jeweils neu arrangiert und variiert: vom entfesselten Stuhlkreis mit kraftvollen orientalisch angehauchten Gesängen bis zum entrückten Pas de Deux zu Vivaldis „Stabat Mater“.

Crystal Pite, bis 2001 Mitglied des Ballet British Columbia und Ballett Frankfurt, choreografiert unter anderem für das Nederlands Dans Theater, das Ballett Frankfurt, das Cullberg Ballet und Cedar Lake. 2001 gründet sie ihre eigene Kompanie Kidd Pivot, die 2006 den Alcan Performing Arts Award erhält. Pite ist Associate Choreographer des Nederlands Dans Theater und des National Arts Centre in Kanada. 2008 wird sie mit dem Governor General’s Mentorship Award ausgezeichnet.

Ohad Naharin, in Israel geboren, beginnt mit 22 Jahren seine Tanzausbildung bei der Batsheva Dance Company, wo er auch sein erstes Engagement antritt. Auf Einladung von Martha Graham reist er in die USA. Er studiert dort später an der Juilliard School und wird Mitglied von Béjarts Ballet du XXe siècle. Sein choreografisches Debut 1980 findet weltweit große Beachtung. 1990 wird er künstlerischer Leiter und Chefchoreograf der Batsheva Dance Company. Viele Kompanien haben mittlerweile seine Werke in ihrem Repertoire. Neben seiner choreografischen Arbeit entwickelt Naharin „Gaga“, eine innovative Bewegungssprache, die einen bewussten Umgang mit der Empfindung und ihrem Zugang zur Bewegung in den Mittelpunkt stellt.
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten
20:00SchauspielDie letzten Männer des Westens
Grell politisch Abwechslungsreich
Der Autor Tobias Ginsburg hat über eineinhalb Jahre undercover zu Antifeminsimus und rechten Männerbünden recherchiert. In den unterschiedlichen Milieus ist er auf ein wirkmächtiges Narrativ gestoßen: Der westliche Mann sei bedroht und könne seinem Untergang nur entgegenwirken, wenn er sich seine „Mannhaftigkeit“ zurückerobert.
17.Freitag
19:30TanzNederlands Dans Theater
Crystal Pite Ohad Naharin Nadav Zelner
Im Zuge der langjährigen Partnerschaft zwischen dem Nederlands Dans Theater und Tanz Köln kehrt die renommierte Kompanie für ein Gastspiel nach Köln zurück. Gezeigt werden zwei Stücke von namhaften und für die Kompanie wichtigen Choreograf*innen. Ein drittes Ballett wird das Programm komplementieren.

„Ten Duets on a Theme of Rescue“ der Kanadierin Crystal Pite beginnt mit einem hochdynamischen Duett zweier Männer, gespickt mit Humor und Selbsthinterfragung. Jedes der intimen Duette illustriert verschiedene Facetten von Beziehungen: Unterstützung und Fürsorge, Missverständnisse und Verzweiflung aber auch Rettung.

Der Klassiker „Minus 16“ wird 1999 von Ohad Naharin für das Nederlands Dans Theater kreiert. Wie in einem Kaleidoskop werden unterschiedliche Episoden, Musikrichtungen und Stimmungen jeweils neu arrangiert und variiert: vom entfesselten Stuhlkreis mit kraftvollen orientalisch angehauchten Gesängen bis zum entrückten Pas de Deux zu Vivaldis „Stabat Mater“.

Crystal Pite, bis 2001 Mitglied des Ballet British Columbia und Ballett Frankfurt, choreografiert unter anderem für das Nederlands Dans Theater, das Ballett Frankfurt, das Cullberg Ballet und Cedar Lake. 2001 gründet sie ihre eigene Kompanie Kidd Pivot, die 2006 den Alcan Performing Arts Award erhält. Pite ist Associate Choreographer des Nederlands Dans Theater und des National Arts Centre in Kanada. 2008 wird sie mit dem Governor General’s Mentorship Award ausgezeichnet.

Ohad Naharin, in Israel geboren, beginnt mit 22 Jahren seine Tanzausbildung bei der Batsheva Dance Company, wo er auch sein erstes Engagement antritt. Auf Einladung von Martha Graham reist er in die USA. Er studiert dort später an der Juilliard School und wird Mitglied von Béjarts Ballet du XXe siècle. Sein choreografisches Debut 1980 findet weltweit große Beachtung. 1990 wird er künstlerischer Leiter und Chefchoreograf der Batsheva Dance Company. Viele Kompanien haben mittlerweile seine Werke in ihrem Repertoire. Neben seiner choreografischen Arbeit entwickelt Naharin „Gaga“, eine innovative Bewegungssprache, die einen bewussten Umgang mit der Empfindung und ihrem Zugang zur Bewegung in den Mittelpunkt stellt.
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten
19:30SchauspielEin Sommernachtstraum
18.Samstag
19:00SchauspielFacing Destiny
Jugendklub Polylux Eintritt frei
Dauer: 1 Stunde
19:30OperDie Krönung der Poppea
ALTE MUSIK SINNLICHKEIT LIEBE & VERRAT
Die erste Oper der Geschichte mit einem historischem Stoff. Und was für einer! Kaiser Nero will seine Gattin Ottavia verstoßen und stattdessen seine Geliebte Poppea zur Kaiserin machen. Liebe und Lust sind stärker als jede Vernunft.
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Altersempfehlung: ab 18 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
21:45FilmOpen Air: Die Ausstattung der Welt
Open Air Kino Carlsgarten Unterm Theaterhimmel Grotte Filmpalette Köln
Ob unterhaltsame Reise in die Welt des Theaterfundus oder Expedition in neue, utopische Lebensräume:
Das Open Air Kino cineCARL lädt in den Abschiedswochen noch einmal zum ganz besonderen Blick über den theatralen Tellerrand ein. Inklusive Rahmenprogramm und Vorgesprächen mit Regie- und Produktionsteams.

18 MAI 2024 • 21.30 UHR
19 MAI 2024 • 21.30 UHR
31 MAI 2024 • 21.45 UHR
19.Sonntag
16:00SchauspielEin Sommernachtstraum
18:00SchauspielUne show royale
Eintritt frei Next Generation! Abschlusspräsentation Leichte Sprache
Lilith Bernhard, Elisabeth Gobbers, Adriane Große, Jonas Halbfas, Jonas Relitzki, Nils Rohwedder und Felicitas Wolff sind die zweite NEXT GENERATION und damit Teilnehmer*innen am Professionalisierungs-Programm für Menschen, die mit einer körperlichen und/oder kognitiven Behinderung leben und professionell im Bereich Schauspiel arbeiten möchten. In der großen Abschluss-Show präsentieren sie sich und ihre Monologe unter der Regie von Benjamin Höppner. Ein anschließendes Panel am 19. Mai bespricht die gesammelten Erfahrungen.
19:00SchauspielFacing Destiny
Jugendklub Polyloux Eintritt frei
Dauer: 1 Stunde
21:30FilmOpen Air: Sound of Cologne
Open Air Kino Carlsgarten Unterm Theaterhimmel Grotte Filmpalette Köln
Ob unterhaltsame Reise in die Welt des Theaterfundus oder Expedition in neue, utopische Lebensräume:
Das Open Air Kino cineCARL lädt in den Abschiedswochen noch einmal zum ganz besonderen Blick über den theatralen Tellerrand ein. Inklusive Rahmenprogramm und Vorgesprächen mit Regie- und Produktionsteams.

18 MAI 2024 • 21.30 UHR
19 MAI 2024 • 21.30 UHR
31 MAI 2024 • 21.45 UHR
20.Montag
16:00OperDie Krönung der Poppea
ALTE MUSIK SINNLICHKEIT LIEBE & VERRAT
Die erste Oper der Geschichte mit einem historischem Stoff. Und was für einer! Kaiser Nero will seine Gattin Ottavia verstoßen und stattdessen seine Geliebte Poppea zur Kaiserin machen. Liebe und Lust sind stärker als jede Vernunft.
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Altersempfehlung: ab 18 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
18:00SchauspielFacing Destiny
Jugendklub Polyloux Eintritt frei
Dauer: 1 Stunde
19:30SchauspielEin Sommernachtstraum
20:00SchauspielEin von Schatten begrenzter Raum
21.Dienstag
19:30SchauspielEin Sommernachtstraum
20:00SchauspielUne show royale
Eintritt frei Next Generation! Abschlusspräsentation Leichte Sprache
Lilith Bernhard, Elisabeth Gobbers, Adriane Große, Jonas Halbfas, Jonas Relitzki, Nils Rohwedder und Felicitas Wolff sind die zweite NEXT GENERATION und damit Teilnehmer*innen am Professionalisierungs-Programm für Menschen, die mit einer körperlichen und/oder kognitiven Behinderung leben und professionell im Bereich Schauspiel arbeiten möchten. In der großen Abschluss-Show präsentieren sie sich und ihre Monologe unter der Regie von Benjamin Höppner. Ein anschließendes Panel am 19. Mai bespricht die gesammelten Erfahrungen.
22.Mittwoch
19:30OperDie Krönung der Poppea
ALTE MUSIK SINNLICHKEIT LIEBE & VERRAT
Die erste Oper der Geschichte mit einem historischem Stoff. Und was für einer! Kaiser Nero will seine Gattin Ottavia verstoßen und stattdessen seine Geliebte Poppea zur Kaiserin machen. Liebe und Lust sind stärker als jede Vernunft.
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Altersempfehlung: ab 18 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
23.Donnerstag
19:30SchauspielEin Sommernachtstraum
24.Freitag
18:30FestivalBritney X
Performances Konzerte Diskussionen Partys Talks Workshops
Das BRITNEY X Festival am Schauspiel Köln zählt in der Stadt seit sieben Jahren zu den wichtigsten Plattformen für Performing Arts rund um die Themen Diversity, Feminismus, Queerness und Empowerment. Nachdem das Festival in den letzten beiden Jahren im linksrheinischen Stadtgarten beheimatet war, packen wir von dort die Koffer und Akteur*innen und zünden 2024 drei Tage voller Performances, Konzerten, Workshops, Talks und Partys im und um das Schauspiel Köln in Köln-Mülheim.
19:30OperDie Krönung der Poppea
ALTE MUSIK SINNLICHKEIT LIEBE & VERRAT
Die erste Oper der Geschichte mit einem historischem Stoff. Und was für einer! Kaiser Nero will seine Gattin Ottavia verstoßen und stattdessen seine Geliebte Poppea zur Kaiserin machen. Liebe und Lust sind stärker als jede Vernunft.
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Altersempfehlung: ab 18 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
25.Samstag
14:30FestivalBritney X
Performances Konzerte Diskussionen Workshops Partys Talks
Das BRITNEY X Festival am Schauspiel Köln zählt in der Stadt seit sieben Jahren zu den wichtigsten Plattformen für Performing Arts rund um die Themen Diversity, Feminismus, Queerness und Empowerment. Nachdem das Festival in den letzten beiden Jahren im linksrheinischen Stadtgarten beheimatet war, packen wir von dort die Koffer und Akteur*innen und zünden 2024 drei Tage voller Performances, Konzerten, Workshops, Talks und Partys im und um das Schauspiel Köln in Köln-Mülheim.
19:30SchauspielEin Sommernachtstraum
26.Sonntag
14:30FestivalBritney X
Performances Konzerte Diskussionen Partys Talks Workshops
Das BRITNEY X Festival am Schauspiel Köln zählt in der Stadt seit sieben Jahren zu den wichtigsten Plattformen für Performing Arts rund um die Themen Diversity, Feminismus, Queerness und Empowerment. Nachdem das Festival in den letzten beiden Jahren im linksrheinischen Stadtgarten beheimatet war, packen wir von dort die Koffer und Akteur*innen und zünden 2024 drei Tage voller Performances, Konzerten, Workshops, Talks und Partys im und um das Schauspiel Köln in Köln-Mülheim.
16:00SchauspielEin Sommernachtstraum
28.Dienstag
20:00SchauspielMuttertier
Tragisch Komisch Intim
Eine emotionale Reise durch Kindheitserinnerungen, geprägt von Fantasie und dem Zusammenhalt unter Geschwistern in einer dysfunktionalen Familie.
29.Mittwoch
19:30OperDie Krönung der Poppea
ALTE MUSIK SINNLICHKEIT LIEBE & VERRAT
Die erste Oper der Geschichte mit einem historischem Stoff. Und was für einer! Kaiser Nero will seine Gattin Ottavia verstoßen und stattdessen seine Geliebte Poppea zur Kaiserin machen. Liebe und Lust sind stärker als jede Vernunft.
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Altersempfehlung: ab 18 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
19:00SchauspielEin Sommernachtstraum
20:00SchauspielDie große Klassenrevue
Impulse Theater Festival Eröffnung Gastspiel
Infos folgen
30.Donnerstag
18:00SchauspielDie große Klassenrevue
Impulse Theater Festival Gastspiel
Infos folgen
18:00OperDie Krönung der Poppea
ALTE MUSIK SINNLICHKEIT LIEBE & VERRAT
Die erste Oper der Geschichte mit einem historischem Stoff. Und was für einer! Kaiser Nero will seine Gattin Ottavia verstoßen und stattdessen seine Geliebte Poppea zur Kaiserin machen. Liebe und Lust sind stärker als jede Vernunft.
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Altersempfehlung: ab 18 Jahre
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
31.Freitag
19:30SchauspielEin Sommernachtstraum
20:00SchauspielDie letzten Männer des Westens
Grell politisch Abwechslungsreich
Der Autor Tobias Ginsburg hat über eineinhalb Jahre undercover zu Antifeminsimus und rechten Männerbünden recherchiert. In den unterschiedlichen Milieus ist er auf ein wirkmächtiges Narrativ gestoßen: Der westliche Mann sei bedroht und könne seinem Untergang nur entgegenwirken, wenn er sich seine „Mannhaftigkeit“ zurückerobert.
21:45FilmOpen Air: 1001 Nights Apart
Open Air Kino Carlsgarten Unterm Theaterhimmel Grotte Filmpalette Köln
Ob unterhaltsame Reise in die Welt des Theaterfundus oder Expedition in neue, utopische Lebensräume:
Das Open Air Kino cineCARL lädt in den Abschiedswochen noch einmal zum ganz besonderen Blick über den theatralen Tellerrand ein. Inklusive Rahmenprogramm und Vorgesprächen mit Regie- und Produktionsteams.

18 MAI 2024 • 21.30 UHR
19 MAI 2024 • 21.30 UHR
31 MAI 2024 • 21.45 UHR